Die erste Adresse für die Normung der Zukunft

Das Standardization Council Industrie 4.0 als Schlüssel zur digitalen Transformation der Industrie

Das Standardization Council Industrie 4.0 verfolgt das Ziel, in Deutschland Standards der digitalen Produktion zu initiieren und diese national sowie international zu koordinieren.

 

Die Initiative beschleunigt Standardisierungsprozesse und organisiert bzw. gestaltet die deutsche Normungsroadmap Industrie 4.0.

 

Nicht zuletzt definiert das SCI 4.0 den Bedarf für neue Projekte und organisiert die internationale Umsetzung.

 

Erfahren Sie hier wie die Umsetzung in der Praxis erfolgt.


Die Normungsroadmap Industrie 4.0-Version 4

Coverbild der Deutschen Normungsroadmap Industrie 4.0-Version 4

Grafik works/Stefan Mümpfer / stock.adobe.com

Ab sofort steht Ihnen die Normungsroadmap Industrie 4.0-Version 4 zum Download bereit. 


Konstanter Austausch als Schlüssel zum Erfolg

Die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung gemeinsam und global anzugehen ist ein Kerngedanke in der Normung zur Industrie 4.0. Mit dem Förderprojekt GoGlobal Industrie 4.0 unterstützt das BMWi seit Dezember 2017 die globale Harmonisierung nationaler Industrie 4.0-Konzepte, wie sie in der Normungsroadmap Industrie 4.0 als Handlungsempfehlung dargestellt und formuliert wird.


Themenfelder

Themenbereiche des Standardization Council Industrie 4.0

RAMI 4.0

Verwaltungsschale

Künstliche Intelligenz


Security

Predictive Maintenance

Safety


Bildnachweise: KI: Production Perig / stock.adobe.com; Security sasun Bughdaryan / PM: stock.adobe.com; tashatuvango / Safety: stock.adobe.com; sarayut-sy / stock-adobe.com


SPS Connect - der digitale Branchentreffpunkt

vom 24.11 bis 26.11.2020

Die SPS Connect, die virtuelle Plattform der internationalen Fachmesse SPS – Smart Production Solutions ist der digitale Branchentreffpunkt für die internationale Automatisierungsindustrie und bildet das komplette Spektrum der smarten und digitalen Automation ab – vom einfachen Sensor bis hin zu intelligenten Lösungen, vom heute Machbaren bis hin zur Vision einer umfassend digitalisierten Industriewelt. Bei der SPS Connect trifft sich das Who-is-Who der Automatisierungsbranche. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Austausch mit internationalen Fachexperten.

Interoperabilität als Voraussetzung für neue Dienstleistungen auf Basis von Daten.

Weitere Informationen zum Programm oder Tickets finden Sie hier

Interoperabilität als Voraussetzung für neue Dienstleistungen auf Basis von Daten 

VDE / Uwe Noelke

Fachvortrag von Dr. Jens Gayko am 24. November 2020 von 14:00 bis 14:20

 

Die deutsche Plattform Industrie 4.0 hat im April 2019 mit der Vorstellung des Leitbilds 2030 die strategische Agenda der kommenden Jahre vorgestellt. Interoperabilität ist eine der drei Säulen dieser Agenda und hierbei spielt Normung eine zentrale Rolle. Dabei ist es wichtig, eine Balance zu finden zwischen der langfristigen Festlegung grundlegender Mechanismen und der Technologieoffenheit, um eine schnelle Anpassung an neue Technologien zu ermöglichen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die angestrebte Interoperabilität von OT und IT sowie über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Anhand ausgewählter Beispiele zur Interoperabilität in Industrie 4.0 Systemen und zur Anwendung von KI im industriellen Umfeld wird das Vorgehen des SCI 4.0 illustriert.


Neuigkeiten


VDE DKE-Tagung Funktionale Sicherheit am 16. und 17. März 2021 in Erfurt

Publikation Diskussionspapier: Germany - Japan

Common Strategy for Industrie 4.0  and Industrial Internet of Things (IIOT) Second Edition

Publikation Diskussionspapiere: Industrie 4.0 / Intelligent Manufacturing SME Test Bed Program Proposal, Guidance "Use Cases and Applications" & Examples for Business Scenarios in Manufacturing Industry