Deutsch-Chinesische Unterarbeitsgruppe Industrie 4.0

Industrie 4.0 in den Deutsch-Chinesischen Beziehungen ist schon lange keine Zukunftsmusik mehr. Aber wo genau bewegen wir uns hin? Wie kann die Umsetzung konkreter Ziele für die internationale Standardisierung vorangetrieben werden? Und welche Rolle spielen dabei neue Technologien wie Artificial Intelligence, 5G oder Edge Computing? Diesen Aufgaben und Fragen widmete sich Anfang Dezember 2017 die Deutsch-Chinesische Kommission Normung (DCKN) anlässlich der fünften Sitzung der Unterarbeitsgruppe Industrie 4.0 in Hangzhou.

  

Gute Ergebnisse stärken die Partnerschaft

Die Ergebnisse der Deutsch- Chinesischen Unterarbeitsgruppen Industrie 4.0 zeigen die Fortschritte in der bilateralen Partnerschaft.

Mit den Berichten zur Angleichung der Referenzarchitekturmodelle RAMI und IMSA, dem IT Security Standards Whitepaper und der Roadmap Predictive Maintenance präsentiert das SCI 4.o gemeinsam mit dem BMWi Dokumente, die zentral für die Zusammenarbeit in der internationalen Normung sind. Nicht minder wichtig für die gemeinsamen Aktivitäten ist der Beginn eines Mappings relevanter Industrie 4.0 Normen und Standards beider Länder, um ein vollständiges Mapping der jeweiligen Normenlandschaft abbilden zu können. Zudem werden in der Kooperation im Jahr 2018 tragende Elemente der internationalen Normung wie die Struktur der Verwaltungsschale, Artificial Intelligence und Maturity Models thematisiert werden.

  • The Standardisation Roadmap of Predictive Maintenance for Sino-German Industrie 4.0
  • Security Standards White Paper for Sino-German Industrie 4.0
  • Alignment Report RAMI/IMSA

Deutsch-Chinesische Kommission in der Normung (DCKN)

Vom 19. bis 23. Mai 2019 tagt die Deutsch-Chinesische Kommission zur Zusammenarbeit in der Normung in Xiamen, VR China. Die Volksrepublik China ist für Deutschland der mit Abstand wichtigste Handelspartner in Asien. Der Dialog mit China erfordert deshalb ein besonderes Engagement.

Die Deutsch-Chinesische Kommission Normung ging 2011 aus der Arbeitsgruppe Normung des 1979 gegründeten Deutsch-Chinesischen Gemischten Wirtschaftsausschusses hervor.

Zielsetzung ist, den bilateralen Handel durch den Abbau technischer Handelshemmnisse weiter zu erleichtern, die bilaterale wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit zu fördern, bei Fragen zur Normung enger zu kooperieren und die Aktivitäten in internationalen Normungsorganisationen zu koordinieren.

Die jährlich durchgeführte Tagung der gemeinsamen Normungskommission bietet damit eine sehr gute Gelegenheit, die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China in normungspolitischen Fragen weiter zu intensivieren.


Publikation: Sino-German White Paper on Functional Safety for Industrie 4.0 and Intelligent Manufacturing 

Das Weißbuch beleuchtet die chinesisch-deutsche Sichtweise zu Fragen der funktionalen Sicherheit im Umfeld von Industrie 4.0/Intelligent Manufacturing. Es erläutert das Grundkonzept der traditionellen technischen Sicherheit, die früher auf mechanischer und elektronischer Technologie basierte.


Publikation: SME Test Bed Program Proposal

Die technische Expertengruppe Network Communications und Edge Computing der Unterarbeitsgruppe Industrie 4.0 veröffentlichte im Oktober 2020 den Bericht SME Test Bed Program Proposal. Das Dokument illustriert einen Vorschlag, der es KMUs ermöglichen soll, sich direkt an Initiativen der Industrie 4.0 zu beteiligen. Dabei fokussiert sich der Vorschlag auf die Nutzung von Testumgebungen zwischen der herstellenden KMU aus China und Deutschland, um den Übergang von alten Produktionslösungen zu Lösungen für Industrie 4.0 anzuregen und darüber den Normungsprozess und den Dialog aller beteiligten Normungsgremien zu stärken. Dazu gehört auch die direkte Rückkopplung zu bestehenden oder neuen Normen und Spezifikationen.


Publikation: Guidance "Use Cases and Applications"

Pünktlich zur 10. Plenarsitzung Erscheint die überarbeitete Fassung des Guidance paper on use cases and applications. Es setzt sich international verstärkt die Einschätzung durch, dass neue Standardisierungsaktivitäten dann sinnvoll sind, wenn die dahinterliegenden treibenden Use Cases klar formuliert und verstanden sind. Insofern ist ein international einheitliches Verständnis von Use Cases im Kontext von Industrie 4.0 ein zentraler Ausgangspunkt in der Normungsarbeit. Use Cases sind hierbei ein Instrument, um eine Brücke zu schlagen von den treibenden Herausforderungen, denen sich die produzierende Industrie konfrontiert sieht, bis hin zu den entsprechenden möglichen technischen Lösungsansätzen. Use Cases bieten dann auch die Möglichkeit, neue Anforderungen an eine Normung und Standardisierung abzuleiten. Dieser Vorschlag wurde sowohl national, beispielsweise bei ausgewählten Use Cases von Labs Network Industrie 4.0, als auch international, insbesondere im Rahmen der Kooperationen mit USA, China und Japan, aktiv aufgegriffen und umgesetzt.


Publikation: Examples for Business Scenarios in Manufacturing Industry

Premiere für die gemeinsamen Beschreibungen verschiedener Geschäftsszenarien und wie sich diese auf die Digitalisierung in der Fertigungsindustrie auf verschiedene Weise Auswirkungen auf die Gestaltung von Geschäftsmodellen haben können.  Das Ziel der Kooperationslinie "Use Cases und Anwendungen" ist die Analyse von Geschäftsstrategien und Kundenbedürfnisse in der Fertigungsindustrie  die sich in konkreten Kundenprojekten manifestieren. Die Erkenntnisse werden in sogenannten "Use Cases" zusammengestellt, die auf zu bekannten bewährten Verfahren, z.B. dem Industrial Internet-Referenzarchitektur (IIRA. Diese erleichtern ein gemeinsames Verständnis von Märkten, Trends, Triebkräfte, Konzepte und Lösungen und dienen dann als Grundlage zur Formulierung von Anforderungen an die Normung Aspekte.


Downloads

Industrie 4.0/Intelligent Manufacturing SME Test Bed Program Proposal

Download
Industrie 4.0_Intelligent_Manufacturing_
Adobe Acrobat Dokument 944.7 KB

Guidance "Use Cases and Applications"

Download
Guidance_Use_Cases_and_Applications.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Examples for Business Scenarios in Manufacturing Industry

Download
Examples_for_Business_Scenarios_in Manuf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Sino-German White Paper on Functional Safety for Industrie 4.0 and Intelligent Manufacturing

Sie werden für den Download auf die Seite des BMWi weitergeleitet. 

The Standardisation Roadmap of Predictive Maintenance for Sino-German Industrie 4.0

Download
The_Standardization_Roadmap_of_Predictiv
Adobe Acrobat Dokument 848.5 KB

Security Standards White Paper for Sino-German Industrie 4.0

Download
Security_Standards_White_Paper_for_Sino_
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Alignment Report RAMI/IMSA

Download
Alignment_Report__for_RAMI40_IM_SA.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Use Case "Equipment Lifecycle Management"

Download
Use_Case_Equipment_Lifecycle_Management.
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Guidance "Use Cases and Applications"

Download
Guidance_Use_Cases_and_Applications_V2.p
Adobe Acrobat Dokument 511.1 KB